Archiv für den Monat Februar 2016

Wetterdaten auf der Webseite

ThingSpeak stellt die dort abgelegten Daten auch als iFrame zum Einbetten in die eigene Webseite zur Verfügung. Die Wetterdaten meines Wohnorts sind nun auf meiner Webseite abrufbar -> www.ckuehnel.ch/WetterAltendorfSZ.html

Advertisements

ASH2200 Daten auf ThingSpeak visualisieren

Zum Erfassen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit verwende ich den Wettersensor ASH2200 von ELV. Beschrieben ist diese Anwendung u.a. im Buch „Raspberry Pi – Erfassung von Umweltdaten„.

Die vom Sensor erhobenen Messdaten werden durch ein Shell Script über cURL zum ThingSpeak Server gesendet und dort visualisiert. Die Visualiisierung der Daten ist hier zu sehen.

Mehr zu ThingSpeak ist u.a. im Zühlke Praxistest zu finden.

Erste Anwendungen mit UDOO NEO

Nachdem die Benchmarks interessante Ergebnisse geliefert hatten, wollte ich erste Anwendungsprogramme ausprobieren.

Auf der Linux-Seite habe ich mit dem CPU-Clock experimentiert und auf der Arduino-Seite sollte der DHT11 Daten liefern, die später zum MQTT-Broker gesendet werden sollten. Zu diesem Zweck habe ich Mosquitto installiert.

Weiterlesen

UDOO NEO

udoo_neo_frontUDOO NEO ist ein All-in-One Low-Cost-Computer mit einem Freescale ™ i.MX 6SoloX Prozessor für Android und Linux.

Im UDOO NEO Prozessor sind zwei unterschiedliche CPUs eingebettet – ein mit 1 GHz getakteter ARM Cortex-A9 und ein ARM Cortex-M4-Co-Prozessor, der auf 200 MHz laufen kann.

Während auf dem Cortex-A9 sowohl Android Lollipop als auch UDOObuntu 2, eine spezielle Ubuntu-basierte Linux-Distribution, laufen kann, ermöglicht der Cortex-M4 den einfachen Zugang zu einer Arduino™ -Umgebung. Die Buchsenleisten ermöglichen das Kontaktieren von Arduino-Shields und beliebiger I/O.

Weiterlesen

Arch Pro

archpro1Die Sendung vom Elektronikladen in Leipzig ist eingetroffen und brachte das erwartete Arch Pro Controllerboard. Danke Oliver.

Das auf NXP’s LPC1768 (Cortex-M3) aufbauende Arch Pro kann über die mbed Online-Entwicklungsumgebung programmiert werden und weist den verbreiteten Arduino-Formfaktor für die Erweiterung mit Arduino Shields auf.

Der LPC1768 kann  mit bis zu 100 MHz getaktet werden und stellt somit eine sehr gute Rechen-Performance bereit. Seitens der Peripherie stehen mehrere UARTs, I2C-Ports und SPI-Kanäle, bis hin zu USB und Ethernet zur Verfügung.

Um einen Eindruck von der Rechenleistung zu erhalten, habe ich wie bei einigen Arduinos zuvor den „Sieve of Eratosthenes“ Benchmark implementiert und laufen lassen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Gegenüber dem Arduino Duemilanove hat sich die Performance etwa um den Faktor 10 verbessert. Gegenüber dem Arduino Due liegt der Arch Pro auch noch bei einem Faktor von über 2.

Der Quelltext befindet sich im mbed Repository. Der Vergleich mit unterschiedlichen 8-bit und 32-Bit Arduinos ist unter http://www.ckuehnel.ch/arduino_benchmarks.html zu finden.

UNIXBench Raspberry Pi 2 Modell B

Der Raspberry Pi 2 Modell B bietet eine erhebliche Leistungssteigerung gegenüber seinen Single-Core-Vorgängern. Neben einem Broadcom BCM2836 900 MHz ARM Cortex-A7 Quad-Core-Prozessor mit VideoCore IV Dual-Core-GPU verfügt der Raspberry Pi 2 Modell B nun auch über 1 GB RAM-Speicher. Der Betriebssystemkern wurde aktualisiert, um die neueste ARM Cortex-A7-Technologie voll auszuschöpfen.

Ich habe Raspbian Jessie installiert und über raspi-config 900 MHz Taktfrequenz (Medium) eingestellt, um den UNIXBench zum Test laufen zu lassen.

Für den Raspberry Pi und andere Linux-Devices sind Ergebnisse von UNIXBench’s zusammengestellt, die mit den hier gewonnenen Ergebnissen raspberrypi-2016-02-10-02 (PDF) ergänzt werden können.

Eine deutliche Leistungssteigerung ist bereits im Single Core Betrieb zu verzeichnen.

IoT-Button

In den USA hat Amazon den Dash Button zum Kauf von dringend benötigten Waren eingeführt. Aber es gibt Alternativen. Zwei von ihnen sind bt.tn und flic.

bt.tn und flic sind an das Internet angeschlossene Taster, die vorbestimmte Aktionen auslösen können. Zusammen mit IFTTT können sie eine wachsende Zahl von Services aufrufen. Bezogen auf die Konnektivität unterscheiden sich bt.tn und flic aber.

Weiterlesen