Arch Pro

archpro1Die Sendung vom Elektronikladen in Leipzig ist eingetroffen und brachte das erwartete Arch Pro Controllerboard. Danke Oliver.

Das auf NXP’s LPC1768 (Cortex-M3) aufbauende Arch Pro kann über die mbed Online-Entwicklungsumgebung programmiert werden und weist den verbreiteten Arduino-Formfaktor für die Erweiterung mit Arduino Shields auf.

Der LPC1768 kann  mit bis zu 100 MHz getaktet werden und stellt somit eine sehr gute Rechen-Performance bereit. Seitens der Peripherie stehen mehrere UARTs, I2C-Ports und SPI-Kanäle, bis hin zu USB und Ethernet zur Verfügung.

Um einen Eindruck von der Rechenleistung zu erhalten, habe ich wie bei einigen Arduinos zuvor den „Sieve of Eratosthenes“ Benchmark implementiert und laufen lassen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Gegenüber dem Arduino Duemilanove hat sich die Performance etwa um den Faktor 10 verbessert. Gegenüber dem Arduino Due liegt der Arch Pro auch noch bei einem Faktor von über 2.

Der Quelltext befindet sich im mbed Repository. Der Vergleich mit unterschiedlichen 8-bit und 32-Bit Arduinos ist unter http://www.ckuehnel.ch/arduino_benchmarks.html zu finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s